DANKE! Damit es 2016 weitergehen kann brauchen wir Sie!

Sie als Spender, Förde­rer und Unter­stüt­zer machen es uns überhaupt nur möglich, uns seit fast 15 Jahren als einzi­ge Fachstel­le in der Region Trier für Kinder und Jugend­li­che einzu­set­zen, die mit einem psychisch kranken Eltern­teil leben.

Zum Abschluss des Jahres 2015 ist es uns ein großes Anlie­gen, uns ganz herzlich bei allen 73 Förde­rern der vergan­gen 12 Monate zu bedan­ken. Natür­lich gilt unser Dank genau­so auch den weite­ren über 200 Unter­stüt­zern der vergan­gen fast 15 Jahre! Sehen Sie etwas weiter unten stell­ver­tre­tend die Namen einiger Spender, die 2015 beson­ders großzü­gig gespen­det haben.

Heute sind wir mehr denn je auf neue und auf treue Förderer angewiesen. Denn als freier Jugendhilfe-Träger haben wir zwar Fördermittel bei der Verwaltung der Stadt Trier angefragt, bekamen dort  aber die Information, dass leider vorerst bis 2017 keine Haushaltsmittel mehr verfügbar seien. Momentan arbeiten wir mit Unterstützung verschiedener Politiker und Akteure der Jugendhilfe daran, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um doch noch Gelder zu erhalten. Schließlich ist AURYN nicht nur Teil unserer eigenen (teilweise finanziellen) Existenz, sondern wir möchten ja auch in Zukunft so gut weiterarbeiten können wie bisher. Das Jahr 2016 beginnen wir aber noch mit der Aussage: unsere Finanzierung, und damit das Überleben von AURYN, basiert nach wie vor fast ausschließlich auf Spenden.

Es ist momen­tan leider nicht sicher, in welcher Form wir unser aktuel­les Angebot länger­fris­tig aufrecht erhal­ten können. Die Gründe dafür erfah­ren Sie etwas weiter unten in diesem Text.

Liebe Spender, Ihnen als 2. Vorsit­zen­de von AURYN im Namen des gesam­ten Teams Dank auszu­spre­chen, das fällt mir natür­lich sehr leicht. Schon wesent­lich schwe­rer ist es, offen die schwie­ri­ge Situa­ti­on unseres Vereins anzuspre­chen und Sie um einige Minuten Ihrer wertvol­len Zeit zu bitten. Als betrof­fe­nes erwach­se­nes Kind (siehe meinen Bericht über das Aufwach­sen bei einer psychisch kranken Mutter) mache ich bei AURYN nach wie vor die Erfah­rung, dass Depres­sio­nen, Angst­er­kran­kun­gen und andere seeli­sche Leiden nach wie vor häufig ein Tabuthe­ma sind. Es ist gar nicht einfach, darüber ins Gespräch zu kommen. Ich persön­lich bin leider immer schnell entmu­tigt, da ich fürch­te, mein Gegen­über mit dem Thema zu belas­ten. Das ist eine typische Denkwei­se betrof­fe­ner Kinder. Ich fühle mich sehr unsicher dabei, konkret nach den dringend nötigen finan­zi­el­len Mitteln für den Verein zu fragen. Steht uns Hilfe von außen denn überhaupt zu?

Die Antwort darauf lautet: selbst­ver­ständ­lich! Und darum habe ich diesen Beitrag nach über 60 Revisi­on jetzt auch so veröf­fent­licht. Wir brauchen Sie jetzt mehr denn je: Spenden Sie bitte auch im neuen Jahr weiter fleißig für uns. Werden Sie Mitglied. Oder stellen Sie Kontak­te zu poten­ti­el­len Unter­stüt­zern her… Es gibt so viele Möglich­kei­ten, einen Beitrag für unsere Arbeit zu leisten. Ausführ­li­che Infor­ma­tio­nen dazu finden Sie hier.

Zum Jahres­aus­klang 2015 wurden wir noch einmal ganz positiv überrascht. Der aktuel­le Grund­stein unserer Existenz, eine außer­ge­wöhn­lich großzü­gi­ge Einzel­spen­de­rin (lesen Sie mehr über diesen „retten­den Engel“), hat uns auch in diesem Jahr wieder mit unglaub­li­chen 15.000 Euro geför­dert! Und auch Frau Dr. Katari­na Barley, Bundes­tags­ab­ge­ord­ne­te der SPD für den Wahlkreis Trier und Trier-Saarburg, hat uns privat überaus großzü­gi­ge 500 Euro gespen­det. Des Weite­ren stehen 2016 direkt 2 Highlights an: die Überga­be der Erlöse aus dem Weihnachts-Benefiz­kon­zert des Kirchen­chors St. Lauren­tius und des Musik­ver­eins Eifel­klang Seffern, sowie aus dem alljähr­li­chen Kegel­tur­nier, ausge­rich­tet vom Kegel­ver­ein „Die Männer vom Set“ um Kim Dudek. Wir sind ganz gerührt, wie viele tolle Menschen sich für uns stark machen!

Stell­ver­tre­tend möchten wir folgen­de 12 Spender aus 2015 spezi­ell erwäh­nen:

BetragSpenderWie oft insg.
gespen­det?
Gesamt-spenden verg. Jahre
1.200 €Sparkas­se15x8.670 €
15.000 €Großspen­de­rin6x125.000 €
1.480 €18 Spenden anläss­lich des Advent­s­um­trunks von Markus Weber, Lions Club Trier4x6.530 €
1.000 €Max Düpre GmbH4x4.000 €
200 €Wägesys­te­me Brosi­us GmbH3x500 €
1.700 €Baby Boom Schweich2x2.100 €
600 €Schol­tes GmbH2x2.600 €
300 €Verein für Gemein­de­na­he Psych­ia­trie in Rhein­land Pfalz e.V.2x2.300 €
350 €W+ST Trier Steuer­be­ra­tungs­ge­sell­schaft mbH2x700 €
 2.602 €Freie Waldorf­schu­le Trier
2.472 €Unzäh­li­ge TV Leser via „Meine Hilfe zählt“ / Better­place
400 €Herren­koch­club Trier
600 €Musik­ver­ein Eifel­klang Seffern e.V.

Viele von Ihnen haben bereits zum wieder­hol­ten Mal ihr Vertrau­en in die Arbeit unserer Fachstel­le bewie­sen. Und das hat sich gelohnt: im Septem­ber 2015 wurde AURYN vom Jugend­hil­fe­aus­schuss der Stadt Trier als freier Träger der Jugend­hil­fe anerkannt. Wir sind sehr froh, dass damit der gesell­schaft­li­che Nutzen und Mehrwert unserer Arbeit von offizi­el­ler Seite bestä­tigt wurde. Unsere Fachstel­le ergänzt also sinnvoll die bestehen­den Versor­gungs­struk­tu­ren der Jugend­hil­fe in der Region Trier.

Die Leistun­gen und Angebo­te der Jugend­hil­fe und sozia­len Arbeit werden zu einem großen Teil von den freien Trägern der Wohlfahrts­pfle­ge erbracht. Als eine solche Einrich­tung sind auch wir bei unserer Arbeit auf finan­zi­el­le Unter­stüt­zung angewie­sen, zumal sich schon allein die Fixkos­ten für Perso­nal und Räumlich­kei­ten aktuell auf ca. 50.000 Euro belau­fen (genaue­re Infor­ma­tio­nen dazu finden Sie etwas weiter unten).

Nur durch die verläss­li­che Förde­rung unseres „retten­den Engels“ (lesen Sie hier mehr) hatten wir 2014 nach weit über 10 Jahren rein ehren­amt­li­cher Arbeit überhaupt erstmals ausrei­chend Sicher­heit, feste Stellen bei AURYN einzu­rich­ten (wir berich­te­ten hier und hier). So konnte unsere 1. Vorsit­zen­de Gabrie­le Apel mit Unter­stüt­zung von Sonja Klanitz sich endlich im Haupt­amt ihrer Herzens­auf­ga­be widmen, anstatt in ihrer priva­ten Zeit noch zusätz­lich zu einer anderen vollen Stelle.

Gerade weil dadurch unsere Perso­nal­kos­ten seit einem Jahr exponen­ti­ell gestie­gen sind ist unser Finan­zie­rungs­be­darf jetzt natür­lich ebenfalls stark angewach­sen.

Zur Stärkung der Kinder und Jugend­li­chen psychisch belas­te­ter Eltern brauchen wir Mitar­bei­ter natür­lich auch ganz viel eigene Kraft. Deshalb würden wir unserer studen­ti­schen Fachkraft Sonja Klanitz nach Abschluss ihres Studi­ums im Sommer 2016 gern ebenfalls eine halbe Stelle anbie­ten. So hoffen wir, diese kompe­ten­te Mitar­bei­te­rin dauer­haft in unser Team einbin­den zu können. Damit wäre wieder­um die Konti­nui­tät der so notwen­di­gen pädago­gi­schen Arbeit gesichert.

Gemein­sam mit den Aufwen­dun­gen für Anmie­tung und Betrieb unserer Räumlich­kei­ten macht das Perso­nal den aller­größ­ten Teil unserer jährli­chen Fixkos­ten aus, diese belau­fen sich bereits jetzt auf ca. 50.000 Euro.

Den oben erwähn­ten Ausga­ben standen im Jahr 2015 Einnah­men von 38.209,57 Euro gegen­über, die sich wie folgt zusam­men­setz­ten:

  • 91% aus Spenden (!),
  • 2% aus Mitglieds­bei­trä­gen, und nur
  • 7% aus Kosten­über­nah­men durch Jugend­äm­ter sowie Bußgel­dern jugend­li­cher Straf­tä­ter, die im Auftrag der Stadt Trier an uns gerich­tet werden.

Glück­li­cher­wei­se haben wir dank der phäno­me­nal hohen Spenden­sum­men aus den Vorjah­ren im Moment trotz des Einnah­men­de­fi­zits noch einen kleinen finan­zi­el­len Puffer, so dass wir uns vorerst noch eine Zeit lang weiter aus Eigen­mit­teln finan­zie­ren können..

Wir können es aber nicht oft genug betonen: Für den längerfristigen Fortbestand unserer Arbeit brauchen wir Sie ganz dringend!

 

Wenn Sie also Ihre Verbun­den­heit mit AURYN, mit unseren Angebo­ten für Kinder und Jugend­li­che psychisch erkrank­ter Eltern zeigen wollen, lege ich Ihnen an dieser Stelle noch einmal unser Spenden­kon­to bei der Sparkas­se Trier ans Herz:
IBAN : DE61 5855 0130 0000 4247 21
BIC :TRISDE55XXX

Im Namen des gesam­ten Teams sage ich noch einmal DANKE — für Ihre Aufmerk­sam­keit — für Ihre bishe­ri­ge und zukünf­ti­ge Unter­stüt­zung — und ich wünsche allen Freun­den von AURYN Trier e.V. einen gesun­den Start ins neue Jahr!

Anne Meister
2. Vorsit­zen­de

AURYN Ansprechpartner Anne Meister

 

 

Wir verwenden Cookies und Skripte von Drittanbietern (z. B. Kontaktformular, Facebook Social-Media-Plugin, Google Maps, Google Analytics) soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie sonstiger Leistungen erforderlich ist. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Skripte von Drittanbietern zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen