Datenschutz

Vorstand:
Gabrie­le Apel
Dipl.- Sozial­ar­bei­te­rin
Analy­ti­sche Gestalttherapeutin/Gestaltpädagogin für Kinder und Jugend­li­che.
E‑Mail: g.apel@auryn-trier.de

Daten­schutz­be­auf­trag­ter:
Serge Roeder
Tel.: 0651 / 966 283 66
E‑Mail: info@auryn-trier.de

Impres­sum unter https://www.auryn-trier.de/impressum/.

 

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich

Wir freuen uns sehr über Ihr Inter­es­se an AURYN Trier e.V.
Eine Nutzung unserer Inter­net­sei­ten ist grund­sätz­lich ohne jede Angabe perso­nen­be­zo­ge­ner Daten möglich.

Mittels dieser Daten­schutz­er­klä­rung möchte wir die Öffent­lich­keit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobe­nen, genutz­ten und verar­bei­te­ten perso­nen­be­zo­ge­nen Daten infor­mie­ren.

Wir haben zahlrei­che techni­sche und organi­sa­to­ri­sche Maßnah­men umgesetzt, um einen möglichst lücken­lo­sen Schutz der über diese Inter­net­sei­te verar­bei­te­ten, perso­nen­be­zo­ge­nen Daten sicher­zu­stel­len. Dennoch können inter­net­ba­sier­te Daten­über­tra­gun­gen grund­sätz­lich Sicher­heits­lü­cken aufwei­sen, sodass ein absolu­ter Schutz nicht gewähr­leis­tet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betrof­fe­nen Person frei, perso­nen­be­zo­ge­ne Daten auch auf alter­na­ti­ven Wegen, beispiels­wei­se telefo­nisch, an uns zu übermit­teln.

Diese Daten­schutz­er­klä­rung gilt für die Inter­net-Seite von AURYN Trier e.V.
Für Inter­net-Seiten anderer Anbie­ter, auf die z.B. über Links verwie­sen wird, gelten die dorti­gen Daten­schutz­hin­wei­se und ‑erklä­run­gen.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßga­be des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechts­grund­la­gen unserer Daten­ver­ar­bei­tun­gen mit. Sofern die Rechts­grund­la­ge in der Daten­schutz­er­klä­rung nicht genannt wird, gilt Folgen­des: Die Rechts­grund­la­ge für die Einho­lung von Einwil­li­gun­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechts­grund­la­ge für die Verar­bei­tung zur Erfül­lung unserer Leistun­gen und Durch­füh­rung vertrag­li­cher Maßnah­men sowie Beant­wor­tung von Anfra­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechts­grund­la­ge für die Verar­bei­tung zur Erfül­lung unserer recht­li­chen Verpflich­tun­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechts­grund­la­ge für die Verar­bei­tung zur Wahrung unserer berech­tig­ten Inter­es­sen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebens­wich­ti­ge Inter­es­sen der betrof­fe­nen Person oder einer anderen natür­li­chen Person eine Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten erfor­der­lich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechts­grund­la­ge.

Unser Umgang mit Ihren Daten

Personenbezogene Daten

Gemäß Artikel 4 DS-GVO sind perso­nen­be­zo­ge­ne Daten „..alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine identi­fi­zier­te oder identi­fi­zier­ba­re natür­li­che Person bezie­hen; als identi­fi­zier­bar wird eine natür­li­che Person angese­hen, die direkt oder indirekt, insbe­son­de­re mittels Zuord­nung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnum­mer, zu Stand­ort­da­ten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehre­ren beson­de­ren Merkma­len identi­fi­ziert werden kann, die Ausdruck der physi­schen, physio­lo­gi­schen, geneti­schen, psychi­schen, wirtschaft­li­chen, kultu­rel­len oder sozia­len Identi­tät dieser natür­li­chen Person sind.“
Soweit in unserem Angebot die Möglich­keit zur Einga­be persön­li­cher Daten besteht, werden Ihre Daten SSL-verschlüs­selt übertra­gen und sind vor einer Kennt­nis­nah­me durch Dritte geschützt.

Kontaktformular

Wenn Sie uns Daten zu Ihrer Person im Rahmen einer Anfra­ge über unser Kontakt­for­mu­lar zur Verfü­gung stellen, verwen­den wir diese Daten ausschließ­lich zu dem Zweck, zu dem Sie uns diese Daten übermit­teln: Zur Beant­wor­tung Ihrer Fragen und Anlie­gen. Falls es für den Zweck der Bearbei­tung notwen­dig ist, wird diese an die zustän­di­ge Stelle inner­halb von AURYN Trier e.V. weiter­ge­lei­tet. Entfällt der Zweck der Bearbei­tung, werden die Daten gelöscht. Es erfolgt keine Weiter­ga­be dieser perso­nen­be­zo­ge­nen Daten an Dritte.

Kontaktaufnahme per E‑Mail

Bei einer Kontakt­auf­nah­me mit uns per E‑Mail werden die von Ihnen mitge­teil­ten Daten (Ihre E‑Mail-Adres­se, ggf. Ihr Name und Ihre Telefon­num­mer) von uns gespei­chert, um Ihre Fragen zu beant­wor­ten. Die in diesem Zusam­men­hang anfal­len­den Daten löschen wir, nachdem die Speiche­rung nicht mehr erfor­der­lich ist, oder die Verar­bei­tung wird einge­schränkt, falls gesetz­li­che Aufbe­wah­rungs­pflich­ten bestehen.

Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

Bei der bloß infor­ma­to­ri­schen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht regis­trie­ren oder uns ander­wei­tig Infor­ma­tio­nen übermit­teln, erheben wir nur die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermit­telt. Wenn Sie unsere Website betrach­ten möchten, erheben wir die folgen­den Daten, die für uns technisch erfor­der­lich sind, um Ihnen unsere Website anzuzei­gen und die Stabi­li­tät und Sicher­heit zu gewähr­leis­ten (Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO):

  • IP-Adres­se
  • Datum und Uhrzeit der Anfra­ge
  • Zeitzo­nen­dif­fe­renz zur Green­wich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anfor­de­rung (konkre­te Seite)
  • Zugriffs­sta­tus/HTTP-Status­code
  • jeweils übertra­ge­ne Daten­men­ge
  • Website, von der die Anfor­de­rung kommt
    Browser
  • Betriebs­sys­tem und dessen Oberflä­che
  • Sprache und Versi­on der Browser­soft­ware.

Einsatz von Cookies

(1) Zusätz­lich zu den zuvor genann­ten Daten werden bei der Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespei­chert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textda­tei­en, die auf Ihrer Festplat­te dem von Ihnen verwen­de­ten Browser zugeord­net gespei­chert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimm­te Infor­ma­tio­nen zuflie­ßen. Cookies können keine Program­me ausfüh­ren oder Viren auf Ihren Compu­ter übertra­gen. Sie dienen dazu, das Inter­net­an­ge­bot insge­samt nutzer­freund­li­cher und effek­ti­ver zu machen.

2) Diese Website nutzt folgen­de Arten von Cookies, deren Umfang und Funkti­ons­wei­se im Folgen­den erläu­tert werden:

  • Transi­en­te Cookies (dazu a.)
  • Persis­ten­te Cookies (dazu b.).

a. Transi­en­te Cookies werden automa­ti­siert gelöscht, wenn Sie den Browser schlie­ßen. Dazu zählen insbe­son­de­re die Sessi­on-Cookies. Diese speichern eine sogenann­te Sessi­on-ID, mit welcher sich verschie­de­ne Anfra­gen Ihres Browsers der gemein­sa­men Sitzung zuord­nen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wieder­erkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurück­keh­ren. Die Sessi­on-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich auslog­gen oder den Browser schlie­ßen.

b. Persis­ten­te Cookies werden automa­ti­siert nach einer vorge­ge­be­nen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unter­schei­den kann. Sie können die Cookies in den Sicher­heits­ein­stel­lun­gen Ihres Browsers jeder­zeit löschen.

c. Sie können Ihre Browser-Einstel­lung entspre­chend Ihren Wünschen konfi­gu­rie­ren und
z. B. die Annah­me von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ableh­nen. Sog. „Third Party Cookies“ sind Cookies, die durch einen Dritten gesetzt wurden, folglich nicht durch die eigent­li­che Website, auf der man sich gerade befin­det. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie durch die Deakti­vie­rung von Cookies eventu­ell nicht alle Funktio­nen dieser Website nutzen können.

Rechte der betroffenen Person

(1) Widerruf der Einwilligung

Sofern die Verar­bei­tung der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten auf einer erteil­ten Einwil­li­gung beruht, haben Sie jeder­zeit das Recht, die Einwil­li­gung zu wider­ru­fen. Durch den Wider­ruf der Einwil­li­gung wird die Recht­mä­ßig­keit, der aufgrund der Einwil­li­gung bis zum Wider­ruf erfolg­ten Verar­bei­tung nicht berührt.

Für die Ausübung des Wider­rufs­rechts können Sie sich jeder­zeit an uns wenden.

(2) Recht auf Bestätigung

Sie haben das Recht, von dem Verant­wort­li­chen eine Bestä­ti­gung darüber zu verlan­gen, ob wir sie betref­fen­de perso­nen­be­zo­ge­ne Daten verar­bei­ten. Die Bestä­ti­gung können Sie jeder­zeit unter den oben genann­ten Kontakt­da­ten verlan­gen.

(3) Auskunftsrecht

Sofern perso­nen­be­zo­ge­ne Daten verar­bei­tet werden, können Sie jeder­zeit Auskunft über diese perso­nen­be­zo­ge­nen Daten und über folgen­den Infor­ma­tio­nen verlan­gen:

  1. die Verar­bei­tungs­zwe­cke;
  2. den Katego­ri­en perso­nen­be­zo­ge­ner Daten, die verar­bei­tet werden;
  3. die Empfän­ger oder Katego­ri­en von Empfän­gern, gegen­über denen die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt worden sind oder noch offen­ge­legt werden, insbe­son­de­re bei Empfän­gern in Dritt­län­dern oder bei inter­na­tio­na­len Organi­sa­tio­nen;
  4. falls möglich, die geplan­te Dauer, für die die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten gespei­chert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Krite­ri­en für die Festle­gung dieser Dauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung oder Löschung der Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten oder auf Einschrän­kung der Verar­bei­tung durch den Verant­wort­li­chen oder eines Wider­spruchs­rechts gegen diese Verar­bei­tung;
  6. das Bestehen eines Beschwer­de­rechts bei einer Aufsichts­be­hör­de;
  7. wenn die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht bei der betrof­fe­nen Person erhoben werden, alle verfüg­ba­ren Infor­ma­tio­nen über die Herkunft der Daten;
  8. das Bestehen einer automa­ti­sier­ten Entschei­dungs­fin­dung einschließ­lich Profiling gemäß Artikel 22 Absät­ze 1 und 4 DSGVO und – zumin­dest in diesen Fällen – aussa­ge­kräf­ti­ge Infor­ma­tio­nen über die invol­vier­te Logik sowie die Tragwei­te und die angestreb­ten Auswir­kun­gen einer derar­ti­gen Verar­bei­tung für die betrof­fe­ne Person.

(4) Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unver­züg­lich die Berich­ti­gung Sie betref­fen­der unrich­ti­ger perso­nen­be­zo­ge­ner Daten zu verlan­gen. Unter Berück­sich­ti­gung der Zwecke der Verar­bei­tung haben Sie das Recht, die Vervoll­stän­di­gung unvoll­stän­di­ger perso­nen­be­zo­ge­ner Daten – auch mittels einer ergän­zen­den Erklä­rung – zu verlan­gen.

(5) Recht auf Löschung („Recht auf vergessen werden“)

Sie haben das Recht, von dem Verant­wort­li­chen zu verlan­gen, dass Sie betref­fen­de perso­nen­be­zo­ge­ne Daten unver­züg­lich gelöscht werden, und wir sind verpflich­tet, perso­nen­be­zo­ge­ne Daten unver­züg­lich zu löschen, sofern einer der folgen­den Gründe zutrifft:

  1. Die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonsti­ge Weise verar­bei­tet wurden, nicht mehr notwen­dig.
  2. Die betrof­fe­ne Person wider­ruft ihre Einwil­li­gung, auf die sich die Verar­bei­tung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchsta­be a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchsta­be a DSGVO stütz­te, und es fehlt an einer ander­wei­ti­gen Rechts­grund­la­ge für die Verar­bei­tung.
  3. Die betrof­fe­ne Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung ein und es liegen keine vorran­gi­gen berech­tig­ten Gründe für die Verar­bei­tung vor, oder die betrof­fe­ne Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 DSGVO Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung ein.
  4. Die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten wurden unrecht­mä­ßig verar­bei­tet.
  5. Die Löschung der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten ist zur Erfül­lung einer recht­li­chen Verpflich­tung nach dem Unions­recht oder dem Recht der Mitglied­staa­ten erfor­der­lich, dem der Verant­wort­li­che unter­liegt.
  6. Die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten wurden in Bezug auf angebo­te­ne Diens­te der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 DSGVO erhoben.

Hat der Verant­wort­li­che die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten öffent­lich gemacht und ist er gemäß Absatz 1 zu deren Löschung verpflich­tet, so trifft er unter Berück­sich­ti­gung der verfüg­ba­ren Techno­lo­gie und der Imple­men­tie­rungs­kos­ten angemes­se­ne Maßnah­men, auch techni­scher Art, um für die Daten­ver­ar­bei­tung Verant­wort­li­che, die die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verar­bei­ten, darüber zu infor­mie­ren, dass eine betrof­fe­ne Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen perso­nen­be­zo­ge­nen Daten oder von Kopien oder Repli­ka­tio­nen dieser perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verlangt hat.

Das Recht auf Löschung („Recht auf verges­sen werden“) besteht nicht, soweit die Verar­bei­tung erfor­der­lich ist:

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungs­äu­ße­rung und Infor­ma­ti­on;
  • zur Erfül­lung einer recht­li­chen Verpflich­tung, die die Verar­bei­tung nach dem Recht der Union oder der Mitglied­staa­ten, dem der Verant­wort­li­che unter­liegt, erfor­dert, oder zur Wahrneh­mung einer Aufga­be, die im öffent­li­chen Inter­es­se liegt oder in Ausübung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die dem Verant­wort­li­chen übertra­gen wurde;
  • aus Gründen des öffent­li­chen Inter­es­ses im Bereich der öffent­li­chen Gesund­heit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchsta­ben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3 DSGVO;
  • für im öffent­li­chen Inter­es­se liegen­de Archiv­zwe­cke, wissen­schaft­li­che oder histo­ri­sche Forschungs­zwe­cke oder für statis­ti­sche Zwecke gemäß Artikel 89 Absatz 1 DSGVO, soweit das in Absatz 1 genann­te Recht voraus­sicht­lich die Verwirk­li­chung der Ziele dieser Verar­bei­tung unmög­lich macht oder ernst­haft beein­träch­tigt, oder
  • zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.

(6)  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschrän­kung der Verar­bei­tung ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verlan­gen, wenn eine der folgen­den Voraus­set­zun­gen gegeben ist:

  1. die Richtig­keit der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten von der betrof­fe­nen Person bestrit­ten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verant­wort­li­chen ermög­licht, die Richtig­keit der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten zu überprü­fen,
  2. die Verar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist und die betrof­fe­ne Person die Löschung der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten ablehnt und statt­des­sen die Einschrän­kung der Nutzung der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verlangt;
  3. der Verant­wort­li­che die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Zwecke der Verar­bei­tung nicht länger benötigt, die betrof­fe­ne Person sie jedoch zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benötigt, oder
  4. die betrof­fe­ne Person Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO einge­legt hat, solan­ge noch nicht feststeht, ob die berech­tig­ten Gründe des Verant­wort­li­chen, gegen­über denen der betrof­fe­nen Person überwie­gen.

Wurde die Verar­bei­tung gemäß den oben genann­ten Voraus­set­zun­gen einge­schränkt, so werden diese perso­nen­be­zo­ge­nen Daten – von ihrer Speiche­rung abgese­hen – nur mit Einwil­li­gung der betrof­fe­nen Person oder zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natür­li­chen oder juris­ti­schen Person oder aus Gründen eines wichti­gen öffent­li­chen Inter­es­ses der Union oder eines Mitglied­staats verar­bei­tet.

Um das Recht auf Einschrän­kung der Verar­bei­tung geltend zu machen, kann sich die betrof­fe­ne Person jeder­zeit an uns unter den oben angege­be­nen Kontakt­da­ten wenden.

(7) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gängi­gen und maschi­nen­les­ba­ren Format zu erhal­ten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verant­wort­li­chen ohne Behin­de­rung durch den Verant­wort­li­chen, dem die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten bereit­ge­stellt wurden, zu übermit­teln, sofern:

  1. die Verar­bei­tung auf einer Einwil­li­gung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchsta­be a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchsta­be a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchsta­be b DSGVO beruht und
  2. die Verar­bei­tung mithil­fe automa­ti­sier­ter Verfah­ren erfolgt.

Bei der Ausübung des Rechts auf Daten­über­trag­bar­keit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwir­ken, dass die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten direkt von einem Verant­wort­li­chen zu einem anderen Verant­wort­li­chen übermit­telt werden, soweit dies technisch machbar ist. Die Ausübung des Rechts auf Daten­über­trag­bar­keit lässt das Recht auf Löschung („Recht auf Verges­sen werden“) unberührt. Dieses Recht gilt nicht für eine Verar­bei­tung, die für die Wahrneh­mung einer Aufga­be erfor­der­lich ist, die im öffent­li­chen Inter­es­se liegt oder in Ausübung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die dem Verant­wort­li­chen übertra­gen wurde.

(8) Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on ergeben, jeder­zeit gegen die Verar­bei­tung Sie betref­fen­der perso­nen­be­zo­ge­ner Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchsta­ben e oder f DSGVO erfolgt, Wider­spruch einzu­le­gen; dies gilt auch für ein auf diese Bestim­mun­gen gestütz­tes Profiling. Der Verant­wort­li­che verar­bei­tet die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingen­de schutz­wür­di­ge Gründe für die Verar­bei­tung nachwei­sen, die die Inter­es­sen, Rechte und Freihei­ten der betrof­fe­nen Person überwie­gen, oder die Verar­bei­tung dient der Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.

Werden perso­nen­be­zo­ge­ne Daten verar­bei­tet, um Direkt­wer­bung zu betrei­ben, so haben Sie das Recht, jeder­zeit Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung Sie betref­fen­der perso­nen­be­zo­ge­ner Daten zum Zwecke derar­ti­ger Werbung einzu­le­gen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direkt­wer­bung in Verbin­dung steht. Wider­spre­chen Sie der Verar­bei­tung für Zwecke der Direkt­wer­bung, so werden die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr für diese Zwecke verar­bei­tet.

Im Zusam­men­hang mit der Nutzung von Diens­ten der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft können Sie ungeach­tet der Richt­li­nie 2002/58/EG Ihr Wider­spruchs­recht mittels automa­ti­sier­ter Verfah­ren ausüben, bei denen techni­sche Spezi­fi­ka­tio­nen verwen­det werden.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on ergeben, gegen die Sie betref­fen­de Verar­bei­tung Sie betref­fen­der perso­nen­be­zo­ge­ner Daten, die zu wissen­schaft­li­chen oder histo­ri­schen Forschungs­zwe­cken oder zu statis­ti­schen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 erfolgt, Wider­spruch einzu­le­gen, es sei denn, die Verar­bei­tung ist zur Erfül­lung einer im öffent­li­chen Inter­es­se liegen­den Aufga­be erfor­der­lich.

Das Wider­spruchs­recht können Sie jeder­zeit ausüben, indem Sie sich an den jewei­li­gen Verant­wort­li­chen wenden.

(9) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließ­lich auf einer automa­ti­sier­ten Verar­bei­tung – einschließ­lich Profiling – beruhen­den Entschei­dung unter­wor­fen zu werden, die Ihnen gegen­über recht­li­che Wirkung entfal­tet oder Sie in ähnli­cher Weise erheb­lich beein­träch­tigt. Dies gilt nicht, wenn die Entschei­dung:

  1. für den Abschluss oder die Erfül­lung eines Vertrags zwischen der betrof­fe­nen Person und dem Verant­wort­li­chen erfor­der­lich ist,
  2. aufgrund von Rechts­vor­schrif­ten der Union oder der Mitglied­staa­ten, denen der Verant­wort­li­che unter­liegt, zuläs­sig ist und diese Rechts­vor­schrif­ten angemes­se­ne Maßnah­men zur Wahrung der Rechte und Freihei­ten sowie der berech­tig­ten Inter­es­sen der betrof­fe­nen Person enthal­ten oder
  3. mit ausdrück­li­cher Einwil­li­gung der betrof­fe­nen Person erfolgt.

Der Verant­wort­li­che trifft angemes­se­ne Maßnah­men, um die Rechte und Freihei­ten sowie die berech­tig­ten Inter­es­sen der betrof­fe­nen Person zu wahren, wozu mindes­tens das Recht auf Erwir­kung des Eingrei­fens einer Person seitens des Verant­wort­li­chen, auf Darle­gung des eigenen Stand­punkts und auf Anfech­tung der Entschei­dung gehört.

Dieses Recht kann die betrof­fe­ne Person jeder­zeit ausüben, indem sie sich an den jewei­li­gen Verant­wort­li­chen wendet.

(10) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben zudem, unbescha­det eines ander­wei­ti­gen verwal­tungs­recht­li­chen oder gericht­li­chen Rechts­be­helfs, das Recht auf Beschwer­de bei einer Aufsichts­be­hör­de, insbe­son­de­re in dem Mitglied­staat ihres Aufent­halts­orts, ihres Arbeits­plat­zes oder des Orts des mutmaß­li­chen Versto­ßes, wenn die betrof­fe­ne Person der Ansicht ist, dass die Verar­bei­tung der sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten gegen diese Verord­nung verstößt.

(11) Recht auf wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf

Sie haben unbescha­det eines verfüg­ba­ren verwal­tungs­recht­li­chen oder außer­ge­richt­li­chen Rechts­be­helfs einschließ­lich des Rechts auf Beschwer­de bei einer Aufsichts­be­hör­de gemäß Artikel 77 DSGVO das Recht auf einen wirksa­men gericht­li­chen Rechts­be­helf, wenn sie der Ansicht ist, dass die ihr aufgrund dieser Verord­nung zuste­hen­den Rechte infol­ge einer nicht im Einklang mit dieser Verord­nung stehen­den Verar­bei­tung ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verletzt wurden.

Einsatz von Google Analytics

(1) Diese Website benutzt Google Analy­tics, einen Webana­ly­se­dienst der Google Inc. („Google“). Google Analy­tics verwen­det sog. „Cookies“, Textda­tei­en, die auf Ihrem Compu­ter gespei­chert werden und die eine Analy­se der Benut­zung der Website durch Sie ermög­li­chen. Die durch das Cookie erzeug­ten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benut­zung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertra­gen und dort gespei­chert. Im Falle der Aktivie­rung der IP-Anony­mi­sie­rung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adres­se von Google jedoch inner­halb von Mitglied­staa­ten der Europäi­schen Union oder in anderen Vertrags­staa­ten des Abkom­mens über den Europäi­schen Wirtschafts­raum zuvor gekürzt. Nur in Ausnah­me­fäl­len wird die volle IP-Adres­se an einen Server von Google in den USA übertra­gen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betrei­bers dieser Website wird Google diese Infor­ma­tio­nen benut­zen, um Ihre Nutzung der Website auszu­wer­ten, um Reports über die Website-Aktivi­tä­ten zusam­men­zu­stel­len und um weite­re mit der Website-Nutzung und der Inter­net­nut­zung verbun­de­ne Dienst­leis­tun­gen gegen­über dem Website-Betrei­ber zu erbrin­gen.

(2) Die im Rahmen von Google Analy­tics von Ihrem Browser übermit­tel­te IP-Adres­se wird nicht mit anderen Daten von Google zusam­men­ge­führt.

(3) Sie können die Speiche­rung der Cookies durch eine entspre­chen­de Einstel­lung Ihrer Browser-Software verhin­dern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebe­nen­falls nicht sämtli­che Funktio­nen dieser Website vollum­fäng­lich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfas­sung der durch das Cookie erzeug­ten und auf Ihre Nutzung der Website bezoge­nen Daten (inkl. Ihrer IP-Adres­se) an Google sowie die Verar­bei­tung dieser Daten durch Google verhin­dern, indem sie das unter dem folgen­den Link verfüg­ba­re Browser-Plug-in herun­ter­la­den und instal­lie­ren:
http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

 

GOOGLE ANALYTICS OPT-OUT

Google Analy­tics deakti­vie­ren

 

(4) Diese Website verwen­det Google Analy­tics mit der Erwei­te­rung „_anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adres­sen gekürzt weiter­ver­ar­bei­tet, eine Perso­nen­be­zieh­bar­keit kann damit ausge­schlos­sen werden. Soweit den über Sie erhobe­nen Daten ein Perso­nen­be­zug zukommt, wird dieser also sofort ausge­schlos­sen und die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten damit umgehend gelöscht.

(5) Wir nutzen Google Analy­tics, um die Nutzung unserer Website analy­sie­ren und regel­mä­ßig verbes­sern zu können. Über die gewon­ne­nen Statis­ti­ken können wir unser Angebot verbes­sern und für Sie als Nutzer inter­es­san­ter ausge­stal­ten. Für die Ausnah­me­fäl­le, in denen perso­nen­be­zo­ge­ne Daten in die USA übertra­gen werden, hat sich Google dem EU-US Priva­cy Shield unter­wor­fen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Rechts­grund­la­ge für die Nutzung von Google Analy­tics ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

(6) Infor­ma­tio­nen des Dritt­an­bie­ters: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001. Nutzer­be­din­gun­gen:

http://www.google.com/analytics/terms/de.html, Übersicht zum Daten­schutz: http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html, sowie die Daten­schutz­er­klä­rung: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

(7) Diese Website verwen­det Google Analy­tics zudem für eine geräte­über­grei­fen­de Analy­se von Besucher­strö­men, die über eine User-ID durch­ge­führt wird. Sie können in Ihrem Kunden­kon­to unter „Meine Daten“, „persön­li­che Daten“ die geräte­über­grei­fen­de Analy­se Ihrer Nutzung deakti­vie­ren.

Einsatz von Social-Media-Plugins

(1) Wir setzen derzeit folgen­des Social-Media-Plug-ins ein: [Facebook]. Wir nutzen dabei die sog. Zwei-Klick-Lösung. Das heißt, wenn Sie unsere Seite besuchen, werden zunächst grund­sätz­lich keine perso­nen­be­zo­ge­nen Daten an die Anbie­ter der Plug-ins weiter­ge­ge­ben. Den Anbie­ter des Plug-ins erken­nen Sie über die Markie­rung auf dem Kasten über seinen Anfangs­buch­sta­ben oder das Logo. Wir eröff­nen Ihnen die Möglich­keit, über den Button direkt mit dem Anbie­ter des Plug-ins zu kommu­ni­zie­ren. Nur wenn Sie auf das markier­te Feld klicken und es dadurch aktivie­ren, erhält der Plug-in-Anbie­ter die Infor­ma­ti­on, dass Sie die entspre­chen­de Website unseres Online-Angebots aufge­ru­fen haben. Zudem werden die unter § 3 dieser Erklä­rung genann­ten Daten übermit­telt. Im Fall von Facebook wird nach Angaben der jewei­li­gen Anbie­ter in Deutsch­land die IP-Adres­se sofort nach Erhebung anony­mi­siert. Durch die Aktivie­rung des Plug-ins werden also perso­nen­be­zo­ge­ne Daten von Ihnen an den jewei­li­gen Plug-in-Anbie­ter übermit­telt und dort (bei US-ameri­ka­ni­schen Anbie­tern in den USA) gespei­chert. Da der Plug-in-Anbie­ter die Daten­er­he­bung insbe­son­de­re über Cookies vornimmt, empfeh­len wir Ihnen, vor dem Klick auf den ausge­grau­ten Kasten über die Sicher­heits­ein­stel­lun­gen Ihres Browsers alle Cookies zu löschen.

(2) Wir haben weder Einfluss auf die erhobe­nen Daten und Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge, noch sind uns der volle Umfang der Daten­er­he­bung, die Zwecke der Verar­bei­tung, die Speicher­fris­ten bekannt. Auch zur Löschung der erhobe­nen Daten durch den Plug-in-Anbie­ter liegen uns keine Infor­ma­tio­nen vor.

(3) Der Plug-in-Anbie­ter speichert die über Sie erhobe­nen Daten als Nutzungs­pro­fi­le und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Markt­for­schung und/oder bedarfs­ge­rech­ten Gestal­tung seiner Website. Eine solche Auswer­tung erfolgt insbe­son­de­re (auch für nicht einge­logg­te Nutzer) zur Darstel­lung von bedarfs­ge­rech­ter Werbung und um andere Nutzer des sozia­len Netzwerks über Ihre Aktivi­tä­ten auf unserer Website zu infor­mie­ren. Ihnen steht ein Wider­spruchs­recht gegen die Bildung dieser Nutzer­pro­fi­le zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an den jewei­li­gen Plug-in-Anbie­ter wenden müssen. Über das Plug-in bieten wir Ihnen die Möglich­keit, mit den sozia­len Netzwer­ken und anderen Nutzern zu inter­agie­ren, so dass wir unser Angebot verbes­sern und für Sie als Nutzer inter­es­san­ter ausge­stal­ten können. Rechts­grund­la­ge für die Nutzung der Plug-ins ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

(4) Die Daten­wei­ter­ga­be erfolgt unabhän­gig davon, ob Sie ein Konto bei dem Plug-in-Anbie­ter besit­zen und dort einge­loggt sind. Wenn Sie bei dem Plug-in-Anbie­ter einge­loggt sind, werden Ihre bei uns erhobe­nen Daten direkt Ihrem beim Plug-in-Anbie­ter bestehen­den Konto zugeord­net. Wenn Sie den aktivier­ten Button betäti­gen und z. B. die Seite verlin­ken, speichert der Plug-in-Anbie­ter auch diese Infor­ma­ti­on in Ihrem Nutzer­kon­to und teilt sie Ihren Kontak­ten öffent­lich mit. Wir empfeh­len Ihnen, sich nach Nutzung eines sozia­len Netzwerks regel­mä­ßig auszu­log­gen, insbe­son­de­re jedoch vor Aktivie­rung des Buttons, da Sie so eine Zuord­nung zu Ihrem Profil bei dem Plug-in-Anbie­ter vermei­den können.

(5) Weite­re Infor­ma­tio­nen zu Zweck und Umfang der Daten­er­he­bung und ihrer Verar­bei­tung durch den Plug-in-Anbie­ter erhal­ten Sie in den im Folgen­den mitge­teil­ten Daten­schutz­er­klä­run­gen dieser Anbie­ter. Dort erhal­ten Sie auch weite­re Infor­ma­tio­nen zu Ihren diesbe­züg­li­chen Rechten und Einstel­lungs­mög­lich­kei­ten zum Schut­ze Ihrer Privat­sphä­re.

(6) Adres­sen des Plug-in-Anbie­ters und URL mit deren Daten­schutz­hin­wei­sen:

Facebook Inc., 1601 S Califor­nia Ave, Palo Alto, Califor­nia 94304, USA; http://www.facebook.com/policy.php; weite­re Infor­ma­tio­nen zur Daten­er­he­bung: http://www.facebook.com/help/186325668085084, http://www.facebook.com/about/privacy/your-info-on-other#applications sowie http://www.facebook.com/about/privacy/your-info#everyoneinfo. Facebook hat sich dem EU-US-Priva­cy-Shield unter­wor­fen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Wir verwenden Cookies und Skripte von Drittanbietern (z. B. Kontaktformular, Facebook Social-Media-Plugin, Google Maps, Google Analytics) soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie sonstiger Leistungen erforderlich ist. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Skripte von Drittanbietern zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen