AURYN Trier e. V. ausgezeichnet mit dem Kinderschutzpreis des Kinderschutzbundes Rheinland-Pfalz

Pressemitteilung:

Jedes Jahr leidet gut ein Viertel der Erwach­se­nen in Deutsch­land zumin­dest zeitwei­se unter einer psychi­schen Erkran­kung. Dann sind die Angehö­ri­gen ebenfalls betrof­fen, häufig auch die Kinder. In diesen Fällen leistet der gemein­nüt­zi­ge Verein AURYN in Trier vielfäl­tig Hilfe. Dieses hervor­ra­gen­de Engage­ment hat der Landes­ver­band Rhein­land-Pfalz des Deutschen Kinder­schutz­bun­des (DKSB) mit dem Kinder­schutz­preis 2019 gewür­digt.

Knapp 18 Millio­nen Erwach­se­ne werden Jahr für Jahr psychisch krank, leiden unter Angst­stö­run­gen, Depres­sio­nen oder Störun­gen durch Alkohol- oder Medika­men­ten­miss­brauch. Kinder können kaum nachvoll­zie­hen, was geschieht, wenn Mama oder Papa psychisch erkran­ken. Sie verste­hen die Reaktio­nen der Eltern nicht mehr, fühlen sich hilflos und häufig mit schul­dig. Dadurch können sie ebenfalls krank werden. Hier setzt AURYN e.V. an durch Beratungs- und Hilfs­an­ge­bo­te für Eltern, Kinder und Jugend­li­che.

AURYN Trier e. V. gibt Kindern Kraft, Schutz und Orien­tie­rung. Sie bekom­men Gelegen­heit, ihre Erleb­nis­se und Gefüh­le zu verar­bei­ten. Bei der Preis­ver­lei­hung sagte Famili­en­mi­nis­te­rin Anne Spiegel: „Eine psychi­sche Erkran­kung oder Suchter­kran­kung eines Eltern­teils ist ein beson­de­rer Risiko­fak­tor für Kinder. AURYN Trier e.V. ist mit seinen Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­ten für die betrof­fe­nen Kinder und Famili­en beispiel­ge­bend. Denn Präven­ti­ons­maß­nah­men sind für Kinder und Jugend­li­che, die unter diesen erschwer­ten familiä­ren Belas­tungs­si­tua­tio­nen aufwach­sen, beson­ders wichtig,“ beton­te Famili­en­mi­nis­te­rin Anne Spiegel. „Daher werden wir 750.000 Euro zusätz­lich für den Kinder­schutz zur Verfü­gung stellen, die insbe­son­de­re für Maßnah­men und Projek­te zur Unter­stüt­zung von Kindern psychisch und/oder suchter­krank­ter Eltern einge­setzt werden sollen,“ erklär­te Famili­en­mi­nis­te­rin Anne Spiegel.

In schwie­ri­gen Lebens­la­gen helfend an der Seite der Kinder stehen, diese große Leistung hob die Präsi­den­tin des Sparkas­sen­ver­ban­des Rhein­land-Pfalz hervor, der seit 2010 jährlich ein Preis­geld in Höhe von 3000 Euro zur Verfü­gung stellt. Beate Läsch-Weber fügte hinzu: „Der Sparkas­sen­ver­band richtet seit vielen Jahren die Preis­ver­lei­hung für den Kinder­schutz­preis aus. Gemein­sam ist den Preis­trä­gern, und dies trifft im beson­de­ren Maße auf den Verein AURYN zu, das leiden­schaft­li­che Engage­ment für Kinder in Not. Wir freuen uns jedes Jahr neu, mit dem Preis­geld zur Würdi­gung dieser außer­ge­wöhn­li­chen Engage­ments beitra­gen zu dürfen.“

Die Lauda­tio auf den Verein und seine beson­de­ren Leistun­gen hielt Dr. Katari­na Barley, Vizeprä­si­den­tin des Europäi­schen Parla­ments, die die Arbeit von AURYN Trier e. V. in ihrer Wahlhei­mat Trier eng beglei­tet hat. Sie hob hervor, dass Kinder psychisch kranker Eltern häufig Unsicher­heit in ihrer Bezie­hung zu Vater oder Mutter erleben. Sie spüren auch, dass etwas anders ist als in anderen Eltern­häu­sern. Diese Kinder dürfen nicht allei­ne gelas­sen werden. Die Beratungs- und Hilfs­an­ge­bo­te von AURYN schen­ken Aufmerk­sam­keit sowie Sicher­heit und zeigen den Kindern einen anderen Blick auf ihre Situa­ti­on. Kurzum: AURYN stärkt Kinder.

Dem pflich­te­te auch der Landes­vor­sit­zen­de des Deutschen Kinder­schutz­bun­des, Chris­ti­an Zainho­fer bei, der gemein­sam mit Minis­te­rin Anne Spiegel und Verbands­prä­si­den­tin Beate Läsch-Weber den Kinder­schutz­preis übergab. Zainho­fer: „AURYN Trier e. V. lebt den Gedan­ken der Präven­ti­on, denn Kinder in einer für sie als ausweg­los erleb­ten Situa­ti­on allei­ne zu lassen, kann schlimms­te Folgen für deren weite­res Leben haben. Ihnen Hilfe und Beglei­tung durch eine schwie­ri­ge Lebens­zeit zu geben ist geleb­ter und vorbild­li­cher Kinder­schutz.“

So viele Menschen sind am Einsatz und am Erfolg von AURYN betei­ligt, sagte Gabrie­le Apel, Gründe­rin und Vorstands­mit­glied des Vereins. Ihnen allen gebüh­re der Preis und das vielfäl­ti­ge Lob. Apel sagte: „Wir von AURYN Trier e. V. sehen uns als Lobby für betrof­fe­ne Kinder/Jugendliche und deren Famili­en. Das Tabu, das Schwei­gen brechen für die kleinen Angehö­ri­gen seelisch kranker Eltern war uns von Anfang an ein großes Bedürf­nis, denn die Not der Betrof­fe­nen ist oft existen­ti­ell, wenn eine psychi­sche Erkran­kung in der Familie auftritt. Wege aufzei­gen, um gesund zu bleiben durch offene und elemen­ta­re Aufklä­rung, Kindern helfen aus dem Schat­ten­da­sein heraus­zu­tre­ten: dafür steht AURYN Trier e. V.“

Die Veran­stal­tung in der Sparkas­sen­aka­de­mie wurde musika­lisch gestal­tet von den „Men in Blue“ des Landes­po­li­zei­or­ches­ters Rhein­land-Pfalz. Durch das Programm führte Sabine Fallen­stein vom Südwest­rund­funk.

Wir verwenden Cookies und Skripte von Drittanbietern (z. B. Kontaktformular, Facebook Social-Media-Plugin, Google Maps, Google Analytics) soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie sonstiger Leistungen erforderlich ist. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Skripte von Drittanbietern zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen