Über AURYN

AURYN macht Mut.

„AURYN“ leitet sich aus „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende ab. Es bezeichnet ein Amulett, das seinem Träger Kraft, Mut, Schutz und Orientierung gibt. Der Verein möchte den betroffenen Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit geben, ihre Erlebnisse und Gefühle zu verarbeiten. Sie sollen unbefangen Fragen stellen können und werden ihrem Alter entsprechend über die psychischen Erkrankungen, deren Ursachen und Symptome informiert. Darüber hinaus lernen sie, wie sie mit der Situation bessern umgehen können und erfahren, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine sind. Durch diese Arbeit verleiht AURYN den betroffenen Kindern Stärke, Mut und Orientierung.

Des Weiteren möchte AURYN das Thema psychische Erkrankungen aus der Tabuzone holen. Dazu leistet der Verein Aufklärungsarbeit und versteht sich als Lobbyist für die Betroffenen.

AURYN wurde 2001 von Gabriele Apel ins Leben gerufen. Über die Arbeit mit psychisch Kranken kam sie zu den Kindern. Mittlerweile engagieren sich weitere Fachkräfte verschiedener Richtungen ehrenamtlich für AURYN. Der Verein steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Beatrix Risch und ist seit 2015 anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Bis heute gibt es in der Region Trier keine vergleichbare Einrichtung.